Fraktionen treffen Kirchen - Gespräche über gesellschaftspolitische Fragen in Mainz

29. Januar 2014

Die evangelischen Kirchen im Bundesland Rheinland-Pfalz sind am Mittwochabend in Mainz erstmals mit den Spitzen der Fraktionen des rheinland-pfälzischen Landtags zusammengetroffen und haben sich über aktuelle gesellschaftliche Fragestellungen beraten. Auf der Tagesordnung standen neben dem Verhältnis von Staat und Kirche auch der Sonntagsschutz sowie Informationen über die Planungen zum Reformationsjubiläum im Jahre 2017.

Treffen sollen künftig regelmäßig stattfinden

Unter der Leitung des Präses der rheinischen Kirche, Manfred Rekowski, des hessen-nassauischen Kirchenpräsidenten Dr. Volker Jung und dem stellvertretenden Kirchenpräsidenten der Pfalz, Gottfried Müller, kamen die Fraktionsspitzen von SPD, Bündnis90/Die Grünen und CDU am Sitz des Beauftragten der evangelischen Kirchen und der Diakonie in Rheinland-Pfalz, Dr. Thomas Posern, zusammen. Die offenen und konstruktiv verlaufenden Gespräche sollen künftig regelmäßig stattfinden.

Im CDU-Gespräch auch Ehe und Familie Thema

Teilnehmende von der CDU waren unter anderem der Fraktionsvorstand der Landtagsfraktion mit der Fraktionsvorsitzenden Julia Klöckner, den stellvertretenden Vorsitzenden Marlies Kohnle-Gros, Alexander Licht und Christian Baldauf sowie dem Parlamentarischen Geschäftsführer Hans-Josef Bracht. Besonderes Interesse fand hierbei unter anderem das Thema Ehe und Familie sowie die Frage nach der aktiven Sterbehilfe.

Auf dem Bild von links: Hans-Josef Bracht, Marlies Kohnle-Gros, Manfred Rekowski, Volker Jung, Gottfried Müller, Julia Klöckner,  Alexander Licht.

 

Bei der SPD Diskussion über Messe- und Märktegesetz

Von der SPD-Fraktion nahmen neben dem Fraktionsvorsitzenden Hendrik Hering, die Fraktionsvorstände Günther Ramsauer und Carsten Pörksen sowie die Parlamentarische Geschäftsführerin Barbara Schleicher-Rothmund und der Haushaltsausschuss-Vorsitzende Frank Puchtler teil. Zur Sprache kam dabei auch der umstrittene Entwurf für ein neues Messen- und Märktegesetz in Rheinland-Pfalz.

Auf dem Bild von links: Manfred Rekowski, Hendrik Hering, Günther Ramsauer, Gottfried Müller, Carsten Pörksen, Barbara Schleicher-Rothmund, Volker Jung, Frank Puchtler.

 

Mit den Grünen wird auch Energiewende besprochen

Zum Gespräch mit den evangelischen Kirchen kamen von der Fraktion von Bündnis90/Die Grünen der Fraktionsvorsitzende Daniel Köbler, der Parlamentarische Geschäftsführer Nils Wiechmann, der kirchenpolitische Sprecher Dr. Fred Konrad sowie Sarah Rahe, Referentin für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Pflege, Demographie und Gleichstellung/Frauen. Thema war dabei auch die Rolle der Kirchen bei der Energiewende und dem Klimaschutz.

Auf dem Bild von links: Manfred Rekowski,  Ulrike Scherf, Volker Jung,  Daniel Köbler, Gottfried Müller, Fred Konrad, Nils Wiechmann, Sarah Rahe.

 

Fotohinweis

Bilder zu den Begegnungen beim entsprechenden Beitrag unter www.ekhn.de/presse

Verantwortlich: Volker Rahn, Pressesprecher Evangelische Kirche in Hessen und Nassau

Die Pressemeldung finden Sie hier.